Josephine FriedeSchulleitung

04166 - 8421-0Schulbüro

Büntweg 521702 Ahlerstedt

buero-obs@sz-ahlerstedt.deSchreiben Sie uns eine Mail

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Fit für Mint-Berufe 2019“

Am diesjährigen Wettbewerb nahmen 71 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Stade teil. Anna Heins und Sebastian Vollmers haben es unter die neun Erfolgreichsten geschafft und erhielten ihre Zertifikate am vorletzten Schultag vor den Sommerferien aus der Hand von Landrat Michael Roesberg. Anna wurde sogar Zweitbeste im Wettbewerb „Fit für Mint-Berufe 2019“ und bekam als Siegprämie eine Bluetooth-Box.

Auch Emily Kamin, Jule Mehrkens und Lasse Stoldt haben die MINT-Klausur erfolgreich bestanden und erhalten ihre Zertifikate am letzten Schultag auf der Schuljahresabschlussfeier.

Das Projekt wurde in diesem Jahr von den Firmen AIRBUSAOSDOWNDBRPC und UNILEVER
unterstützt.

Wir gratulieren Anna, Emily, Jule, Lasse und Sebastian zu ihrem Erfolg!

MINTeresse wecken – MINTalente entdecken

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schüler*innen unserer Schule an dem Projekt der IHK und des Bildungsbüros Stade teil. Dies waren Hannah Hofer, Emily Kamin, Jule Mehrkens, Eva Neuber und Jan Patrick Steffens. Sie wurden von den MINT-Lehrkräften für das Projekt vorgeschlagen. Ziel ist es, Schüler*innen für naturwissenschaftliche und technische Ausbildungsberufe zu begeistern. In den sechs Unternehmen Airbus, AOS, Dow, Fraunhofer-Institut, NDB und Olin konnten die Schüler*innen je einen Tag lang einen Einblick in den Firmenalltag und die Ausbildungsmöglichkeiten gewinnen. Es wurden eigene Werkstücke hergestellt oder in kleinen Projekten verschiedene Tätigkeiten ausprobiert. Dabei knüpften sie Kontakte zu Auszubildenden und Ausbildern.

Am Mittwoch, den 5. Juni 2019, fand die Abschlussveranstaltung in der Solarhalle des CFK Valley in Stade statt. Im Beisein von Eltern und Lehrer*innen erhielten die Schüler*innen aus den Händen von Herrn Dr. Eckart Lantz (Erster Kreisrat) und Herrn Dr. Bodo Stange (Geschäftsführer im Bereich Aus- und Weiterbildung bei der IHK) für ihr Engagement ein Teilnahmezertifikat, mit dem sie ihre persönlichen Bewerbungsunterlagen ergänzen können.

Formel 1 in der Schule - Deutsche Meisterschaften

Liebe Schülerinnen und Schüler,

am vergangenen Wochenende (10./11.05.19) fand die Deutsche Meisterschaft in Wolfsburg in der Autostadt statt. 15 Seniorteams und 9 Juniorenteams kämpften um den Meistertitel in den zwei Altersklassen. Das Juniorenteam unserer Schule „Mach2“ gewann neben dem Sonderpreis für die beste Konstruktion auch den Meistertitel der Junioren. Sie hatten mit 1,117 s die zweitschnellste Fahrzeit der Junioren. Wir sind sehr stolz und freuen uns mit ihnen zusammen!

Die Besonderheit bei den Senioren ist, dass sich die ersten beiden Plätze für die Weltmeisterschaft in Abu Dhabi qualifizieren. Das war unser großes Ziel, einmal zur WM fahren. Dafür haben wir alles gegeben und zum Schluss hat es leider nicht gereicht. Wir fahren mit der Bronze-Medaille und dem Sonderpreis für die beste Konstruktion nach Hause. Insgesamt waren wir so gut wie noch nie, aber zwei Teams sind leider besser als wir. Damit verpassen wir die WM knapp und sind dementsprechend enttäuscht über die verpasste WM gleichzeitig aber auch stolz auf unsere Leistung.

Formel 1 in der Schule 2019

Am vergangenen Samstag fand die Landesmeisterschaft für den Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ in der MEYER Werft in Papenburg statt. Am Freitag reisten die Teams mit dem Bus nach Papenburg. Nach der Anmeldung bekamen alle Teilnehmer eine exklusive Führung durch die MEYER Werft. Ab 18.00 Uhr begann der Aufbau der Teamboxen. Als die Teams dann spät am Abend in die Unterkunft fuhren, waren alle sehr müde, übten aber trotzdem noch ein wenig für die anstehenden Präsentationen.

Am Samstag war es dann soweit – der Wettbewerb stand an. In den Tag starteten unsere Teams mit einer sehr gelungenen Teamstand-Präsentation. Nach der Mittagspause folgten die Rennen. Mit einer Zeit von 1,170 s erreichte das Team „Wi vom Dörp“ die drittschnellste Fahrtzeit der Senioren. Nun fehlte nur noch die mündliche Präsentation. Nach dieser ging es dann an die Spaßrennen, damit sich die Jury besprechen konnte.

Bei der Siegerehrung herrschte bei allen Teams große Anspannung. Jeder wollte einen der oberen Plätze und möglichst viele Sonderpreise bekommen. Zuerst wurden die Junioren verkündet. Dabei konnte sich unser Juniorteam „Mach2“ den Landestitel sichern. Das Juniorteam „Dorfkinder“ wurde Vizelandesmeister. Die „Dorfkinder“ erhielten den Sonderpreis für das schnellste Auto und die beste Konstruktion. Das Team „Mach2“ räumte den Titel für den besten Teamstand ab und gewann sogar das beliebte Knock-Out Rennen.

Nun folgten die Senioren. Nach und nach wurden die Plätze vergeben und schließlich blieben noch zwei Teams über – unser Team „Wi vom Dörp“ und das Team „Maximum Motovation“ aus Lüneburg. Die Spannung stieg - doch schlussendlich konnten wir den Titel „Landesmeister Niedersachsen“ verteidigen. Zudem erhielt unser Team Sonderpreise für die beste mündliche Präsentation und das beste Portfolio.

Nun geht es aber schon wieder weiter für die beiden Landesmeister-Teams. „Mach2“ und „Wi vom Dörp“ werden am 10./11.05.2019 bei den Deutschen Meisterschaften in Wolfsburg für das Bundesland Niedersachsen an den Start gehen.

Sowohl den Junioren als auch den Senioren gratulieren wir ganz herzlich zu den tollen Erfolgen bei der Landesmeisterschaft. Die viele Arbeit, die Menge an Zeit, das riesen Engagement und die Lust auf´s Gewinnen haben sich ausgezahlt und alle Teams dürfen stolz sein auf das erreichte.

Natürlich drücken wir schon jetzt die Daumen für die Deutsche Meisterschaft und sind gespannt, wohin die Reise danach geht.

Zu guter Letzt bedanken wir uns bei allen Unterstützern, ohne die dieser Erfolg so sicherlich nicht möglich wäre. Allen voran Herrn Altrock und Herrn Iffland, die wissen, dass ohne Teamarbeit nichts läuft. Dankeschön!

Fit für MINT-Berufe

Die Arbeit im MINT-Bereich

Das Akronym „MINT“ steht für die Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie und Physik) und Technik – Schulfächer, die als Grundlage zahlreicher moderner Berufsbilder von besonderer Bedeutung sind. Bereits seit 2012 entwickelt und vertieft unsere Schule ihr Profil im MINT-Bereich.

Um Schülerinnen und Schülern, Eltern, Unternehmen und der Öffentlichkeit überdurchschnittliches Engagement im Bereich der Naturwissenschaften, Informatik und Technik deutlich zu machen, haben die Stiftungen der niedersächsischen Metall- und Elektro-Industrie in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium die Auszeichnung „MINT-Schule Niedersachsen“ ins Leben gerufen. Der MINT-Schul-Preis wird seit 2012 jährlich an besonders engagierte Schulen im MINT-Bereich vergeben. 

Im Juni 2013 konnte unsere Schule die Auszeichnung als eine von damals acht Schulen in Niedersachsen entgegennehmen. Eine Jury hatte sich zuvor im Rahmen eines Schulbesuchs über die Qualität unserer MINT-Aktivitäten informiert. 2016 wurde die Schule am Auetal als „MINT-Schule Niedersachsen“ bis 2019 rezertifiziert.

Was bedeutet das MINT-Profil an der Schule am Auetal? Einige Schwerpunkte, die unser Engagement darstellen:

MINT interessiert Schülerinnen und Schüler stärker für die Inhalte der beteiligten Fächer und erlaubt eine individuelle Schwerpunktbildung, z.B. durch Teilnahme an entsprechenden Angeboten: Arbeitsgemeinschaften, Wahlpflichtkursen, Profilen oder der MINT-Klasse.

MINT fördert die Berufsorientierung und verbessert die Bewerbungschancen unserer Abgänger in den naturwissenschaftlich-technischen Berufsfeldern. Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen erfolgreich am Wettbewerb „Fit in Mathe für MINT-Berufe“ teil.

MINT öffnet den Blick für die rasante Entwicklung in Technik und Gesellschaft, erleichtert Schülerinnen und Schülern die Bewertung des technischen Fortschritts und den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und technischen Geräten. Der Erwerb des ECDL (europäischer Computerführerschein) ist möglich.

MINT stellt besondere Anforderungen an die Entwicklung des Unterrichts, Ganztagskonzept, LehrerInnenfortbildung und Ausstattung der Schule. Die Einbeziehung unserer 2 Computerräume, der vielen Smartboards und persönlichen Handys in Unterrichtssequenzen sind für uns selbstverständlich. Im Bereich Technik arbeiten wir in unserem MINT-Zentrum mit modernen CNC-Maschinen, 3D-Druckern und CAD-Programmen.

MINT bedeutet eine intensive regionale Vernetzung zu Industrie und Handwerk, dem Gewerbeverein Ahlerstedt, der Hochschule 21, Nachbar- und weiterführenden Schulen, die unter anderem aus unseren Aktivitäten im Bereich der Berufsorientierung/ Schülergenossenschaft „Schulhofladen“ entstanden sind.

MINT sichert und stärkt den Schulstandort Ahlerstedt unter dem Blickwinkel der demographischen Entwicklung in unserer Gesellschaft durch bewusste Schul- bzw. Profilwahl zukünftiger Schüler und neuer Lehrer.

„Hands-on: Technik“ Wettbewerb im Miniaturtraktorfahren



Mit dem Wettbewerb soll die Begeisterung für das Metier geweckt werden. „Technik soll Spaß machen, und Spaß hat man am meisten mit anderen zusammen“, sagte die Geschäftsführerin der Claas-Stiftung, Sylvia Looks.

Jede der fünf teilnehmenden Schulen musste sich im Vorfeld bewerben und erhielt dann einen Klassensatz Metallbau-Traktoren, die die Schüler im Technikunterricht zusammenbauen mussten. Danach trainierten die Schülerinnen und Schüler mit den ferngesteuerten Modellen beispielsweise Geschicklichkeits- und Slalomfahrten. 

Am Samstag, den 7. April 2018, ging es auf dem Werksgelände in Neerstedt im Landkreis Oldenburg an den Start. Zunächst musste eine Slalomstrecke in kurzer Zeit überwunden werden, ehe es mit dem ferngesteuerten Traktor in einen Hindernis-Parcours ging. Für die Bewertung war zudem die fehlerfreie Montage von Teilbausätzen wichtig. Seitens Claas‘ stand auch die Förderung des Teamgeists im Fokus, um Menschen in Kontakt zu bringen und ihre sozialen Fähigkeiten zu stärken. Zwischen den Aufgaben blieb noch ausreichend Zeit für die Besichtigung der großen Traktoren und anderer Maschinen.

Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz an Jan-Derk Heins, Julian Klintworth, Jost Pott und Luis Treu aus den siebten Klassen!

Siegerpokal aus der Hand des Wirtschaftsministers

Insgesamt 31 Mannschaften aus 18 unterschiedlichen Schulen sind bei dem von der Nordmetall-Stiftung ausgerichteten Schülerwettbewerb „Formel 1 in der Schule“ traten am 10. und 11.03.2018 in Wolfsburg gegeneinander an. Und tatsächlich gelang es dem Team „Wi vom Dörp“, das durchaus mit Siegesambitionen in die Autostadt angereist war, gleich bei seiner ersten Teilnahme in der Seniorenklasse (14 bis 19 Jahre) ganz oben auf dem Siegerpodest zu landen.

Weiterlesen

Technik, die begeistert: EWE-Mobil

Anfang Februar machte der EWE-Truck für vierzehn Tage Station auf unserem Schulhof. Die EWE-Mitarbeiter hatten zwanzig mobile Arbeitsplätze mit an Bord, die sie in einem Klassen- und einem Gruppenraum aufbauten. Zehn Tage lang hatten etwa 180 unserer Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Begriff Energie, der sich durch unseren Physik-Lehrplan durch alle Jahrgänge zieht, mal auf eine andere Art und Weise zu „begreifen“. Mit Hilfe von Anleitungen und Bauplänen stellten alle siebten und achten Klassen an je einem Schultag eine Kurbelleuchte her. Diese kann Bewegungs- in elektrische Energie umwandeln. Die Profile „Technik“ und „Gesundheit und Soziales“ der neunten Klassen bauten einen Solarbuggy. Das ist ein solarbetriebenes lenkbares Fahrzeug.

Weiterlesen

Smartphone-Kurs - Jetzt anmelden!

Unter dem Motto "Ich lerne jetzt Smartphone" bieten Schülerinnen und Schüler des Netzwerkes "Smartphone" einen Handy-Kurs für Einsteiger und Fortgeschrittenen an. 

Wann? Mittwoch, 25.10. und Mittwoch, 01.11.2017, jeweils 11.15 - 12.35 Uhr

Wo? MINT-Zentrum, Büntweg 1, 21702 Ahlerstedt

10 € Teilnahmebeitrag als Spende an den Förderverein der Schule am Auetal

Anmeldung bis zum 18.10.2017 hier

Rückblick auf die Ideen-Expo 2017

Tagesschau um 20.15 Uhr am Samstag den 10. Juni 2017: der Sprecher berichtet von der Eröffnung der IdeenExpo 2017 – das Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik. Es wird ein Interview mit Ranga Yogeshwar dem bekannten Wissenschaftsjournalisten gezeigt. 

Dahinter der Stand „MINT macht schön“ auf dem Girls MINT Camp, ausgestattet und betrieben von der Schule am Auetal in Ahlerstedt.
Bei 250 Ausstellern, 650 Mitmach-Ständen und 700 Workshops, begann die IdeenExpo für die 4 Lehrerinnen und 12 Schülerinnen, die sich die 9 Tage Einsatz in Hannover aufteilten mit einem Volltreffer. Mit einem neuen Rekord von 360.000 Besuchern verlief die mittlerweile sehr bekannte Messe für alle Beteiligten hervorragend.
Der Messestand „MINT macht schön“ war einer von 24 ausgewählten Schulprojekten (Ideenfang-Schulen), die sich unterstützt (Messestand) von der Stiftung Niedersachsenmetall, präsentieren durften. Erstmalig war eine Schule aus dem Landkreis Stade mit von der Partie.
Die Idee: auf drei Produktionsstraßen konnten die Besucher Naturkosmetik selbst herstellen, dabei etwas über die chemische Zusammensetzung und Verarbeitung der Inhaltsstoffe und den Aufbau der Haut lernen. Teil des Produktionsprozesses waren auch die Berechnung der Zutatenmenge und die Verpackung bzw. Individualisierung der Kosmetika mittels Computer oder handwerklichen Arbeitsschritten.
Der 30 m² große, sehr ansprechend eingerichtete Messestand war im Verlauf der IdeenExpo permanent hoch frequentiert. Das Interesse war sehr groß, die Warteschlange lang, denn die Besucher wollten über alle Altersstufen und Geschlechter hinweg selbst einmal Kosmetik herstellen.

Fit für MINT

Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Philosoph stehen auf dem Dach eines brennenden Hochhauses. Die einzige Möglichkeit den Flammen zu entkommen, besteht in einem Sprung in den kleinen Pool vor dem Hochhaus. Der Philosoph meint: Wenn es einen Gott gibt wird er mir schon helfen. Er springt und verfehlt den Pool um Längen. Der Physiker nimmt Taschenrechner und Notizblock, rechnet eine Weile, nimmt Anlauf und springt genau in die Mitte vom Pool. Auch der Mathematiker rechnet eine Weile mit Taschenrechner und Notizblock. Als er fertig ist nimmt er Anlauf, springt und fliegt nach oben. Was war passiert? Vorzeichenfehler!“

Mit diesem mathematischen Witz wurde die Verleihung der Auszeichnungen für die Leistungen beim Projekt „Fit für MINT-Beruf – Mathematik“ eröffnet.

Fit für MINT (Mathe Informatik Naturwissenschaften Technik) – Berufe ist ein Projekt, dass das Ziel verfolgt, alle Schülerinnen und Schüler, die im Landkreis Stade den Sekundarabschluss I anstreben, besonders gut auf die Mathematikanforderungen in naturwissenschaftlich-technischen Berufen vorzubereiten.

Dazu gab es für die Klassenstufe 9 jeden Monat ein 2-seitiges Aufgabenblatt. Am Ende entstand so eine Aufgabensammlung von 10 Aufgabenblättern, die alle Themen enthält, die die MINT-Betriebe als Vorkenntnisse bei ihren Auszubildenden erwarten.

Die Abschlussklausur fand am 9. Juni in der IHK Stade statt. Von unserer Schule haben zwei Schüler teilgenommen: Jona Ahrens und Niklas Stelling.

Die beiden Schüler haben die Klausur erfolgreich bestanden. Jona Ahrens hat die Klausur sogar mit Auszeichnung absolviert, da er über 90% erreicht hat.

Mithilfe des Zertifikats erhalten die Schüler bei den teilnehmenden Betrieben die Möglichkeit ein Praktikum bzw. Schnuppertag zu machen: AIRBUS, AOS, DOW, HATECKE, NDB, RPC und UNILEVER

Insgesamt haben sich 117 Schüler aus dem Landkreis Stade für die Klausur angemeldet. Somit wurde das Projekt sehr gut angenommen und soll auch im nächsten Schuljahr wieder stattfinden. Also überlegt euch, ob das nicht auch etwas für euch ist!

Nordmetall-Cup 2017: Der Landesmeister der Junioren kommt aus dem MINT-Zentrum Ahlerstedt

Am Samstag, den 4. März war es wieder so weit: Die Landesmeisterschaften Niedersachsens in der Formel 1 in der Schule fanden in der Autostadt in Wolfsburg statt und wir waren wieder mit unseren beiden Teams „MINT vom Dorf“ und „Wi vom Dörp“ vertreten. Und in diesem Jahr haben wir es erstmalig und dafür gleich zwei Mal unter die ersten Drei geschafft!

„MINT vom Dorf“, das sind Teammanager Tobias Fürst, Konstrukteur Marcel Brey, Produktionsingenieur Claas Löhden und Ressourcenmanager Jan Treisch, erreichten mit 283,67 Punkten einen tollen dritten Platz. Der Vorsprung gegenüber dem Vierten betrug fast 40 Punkte und zum Vizelandesmeister fehlten uns nur 8 Punkte! Außerdem bekam das Team den „Sonderpreis für den Focus auf ihre technische Fertigung“. Herzlichen Glückwunsch!

https://www.youtube.com/watch?v=2WkJuFWvpyoAutostadt

Weiterlesen

Nordmetall-Cup 2016: 4. Platz für „MINT vom Dorf“

Am Samstag, den 20. Februar 2016,  fanden in Wilhelmshaven die Landesmeisterschaften Niedersachsens von Formel 1 in der Schule statt. Unsere Schule wurde dort durch das Team „MINT vom Dorf“ vertreten.

Bereits am Freitagvormittag machten sich Sören, Katharina, Nina, Tobias und Dominik gemeinsam mit Herrn Iffland , dem Team „Deerns von Dörb’n“ und Frau Iffland auf den Weg. Im Anhänger des Schulmobils waren die Komponenten für die Teamstände und das Gepäck aller Teilnehmer verstaut.

Seit September letzten Jahres hatten beide Teams - die „Deerns von Dörb’n“ Deike, Jasmin, Lina und Paula kommen eigentlich vom Gymnasium Harsefeld und besuchen im Rahmen einer Kooperation unsere MINT-AG „Nordmetallcup“- gemeinsam im MINT-Zentrum ihre Rennwagen konstruiert, gefräst, lackiert und montiert. Es wurden Teamstände entworfen und gebaut. Außerdem wurden je ein Portfolio und eine Präsentation geschrieben und eingeübt.

www.racingTV.de

Weiterlesen

Roberta-Challenge 2015

Open Roberta Challenge – Die Gewinner stehen fest

so kann man es seit dem 20. Februar auf der Homepage der Open Roberta Challenge lesen. Aber um was genau ging es und was hat das mit der Schule am Auetal zu tun?

»Wie sieht Euer selbstfahrendes Auto der Zukunft aus?« lautete der Aufruf an Schülerteams aus der ganzen Republik. Fast 200 Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 18 Jahren haben seit September getüftelt, gemalt und gefilmt. Ergebnis sind über zwei Stunden Video-Material mit Ideen, was ein selbstfahrendes Auto in Zukunft können muss und wie die Zukunft des autonomen Fahrens aussieht.

Von unserer Schule haben drei Teams an diesem Wettbewerb teilgenommen und jeweils ein kurzes Video mit ihren Ergebnissen eingereicht:

„MINT vom Dorf: Roboteam 1“ (Nils, Niklas M., Marlon, Enrico und Merlin aus der 10.5) haben sich mit dem selbstständigen Einparken befasst: https://www.youtube.com/watch?v=3WP9NaAtU24&feature=youtu.be

„MINT vom Dorf: Roboteam 2“ (Niklas B., Jeremy, Eik, Simon und Jascha aus der 10.4 und der 10.5) programmieretn ihren Roboter auf eine Fahrt im Stau. Er konnte an das Stauende heranfahren und dann einen konstanten Abstand zum Vordermann einhalten: https://www.youtube.com/watch?v=VSoCzvsI6aw&feature=youtu.be

„MINT vom Dorf: Roboteam 3“ (Dominik, Dennis, Timo, Marvin Bilitza und Marvin Bremer)  brachten ihrem Lego-Roboter das Fahren auf einer Straße mit weißer Seitenbegrenzung bei: https://www.youtube.com/watch?v=YPRW4XkVIUA

Die Sieger stehen fest: Wir gratulieren dem Team Schängelsche aus Koblenz zum ersten Platz im Bundeswettbewerb! Unser Roboteam 1 durfte sich über den Landessieg in Niedersachsen  und über tolle Preise freuen. Unsere Schule erhält 10 Basissets „Lego Mindstorms EV3“. Außerdem schafften es alle 3 Teams unter die ersten 15 von 45 Teams bundesweit. Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Die Videozusammenfassung zu allen Beiträgen findet ihr übrigens hier:http://www.open-roberta.org/challenge

Energie macht Schule


Vom 8. bis zum 19. Februar ist das Energiemobil zu Gast an unserer Schule. Schon von weitem sichtbar steht der EWE-Truck auf dem Schulhof. Der Sattelauflieger dient nicht nur zum Transport der Werkzeugausstattung und des Materials, sondern bietet auch Informationen und Anwendungsbeispiele für die Energiegewinnung. So beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler während des Projekttages auf eine andere Art und Weise mit dem Thema „Regenerative Energien“ und „Energieumwandlungen“. Im Energiemobil gibt es neben einer theoretischen Einführung auch Informationen zum Thema Energieerzeugung.

Weiterlesen

November 2013 - Jetzt kommen die Roboter

Lokales Spendenprogramm der DOW – Wir sind dabei ...

Am Freitag, den 08. November 2013, lud die DOW ab 18.00 Uhr zum nunmehr 9. Mal zur Verleihung der Preise des lokalen Spendenprogramms ein.

Unsere Schule hatte sich im September mit dem Projekt „Robotertechnik in der Schule“ um eine Förderung durch die DOW beworben.

Als Vertreter unserer Schule sind Herr Keusemann, Herr Altrock, Frau Balk, Herr Iffland und Marleen Peter, Jonas Eckhoff und Kenneth Schacknies aus der neunten Klasse hingefahren. Wir wurden mit einem Imbiss sehr freundlich empfangen.

Weiterlesen

Waldtag 2013


Am 2. Oktober, dem letzten Schultag vor den Herbstferien, hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8.03 und 8.04 einen spannenden Vormittag für die die Sechstklässler unserer Schule vorbereitet. An verschiedenen im Braken versteckten Stationen ging es um Wissen und Spaß rund um das Thema Wald. Artenkenntnis und ökologisches Wissen waren ebenso gefragt wie Geschicklichkeit und ein gutes Auge. Die Achtklässler hatten an alles gedacht und boten neben den Aufgaben auch selbst gebackenen Kuchen und heißen Tee für die "Kleinen" an.

September 2013 - Präparation eines Rinderherzens


Am 17. September begrüßte die Klasse 8.04 Herrn Deden von der Tierärtzlichen Gemeinschaftspraxis in Heeslingen in ihrem Biologieunterricht.

Vor den Augen der faszinierten Schülerinnen und Schüler, die auch selber Schere und Skalpell ansetzen durften, wurde ein Rinderherz Schritt für Schritt zerlegt und betrachtet. Die Klasse, die zuvor im Unterricht den Aufbau des Herzens kennen gelernt hatte, konnte nun Vörhofe und Kammern, Taschen- und Segelklappen sowie die großen Blutgefäße wiedererkennen.

Herr Deden beantwortete alle Fragen rund um Herzerkrankungen und erzählte von Beispielen aus der Praxis. 

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Schule am Auetal

Oberschule Ahlerstedt
Büntweg 5
21702 Ahlerstedt
Tel: 04166 - 8421-0
Fax: 04166 - 8421-20
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!